Mitglied werden

PfdT_Mitgliedsantrag.pdf
PDF-Dokument [124.3 KB]

Jede natürliche Person kann Mitglied werden ab dem 16. Lebensjahr, wenn sie Satzung, Ziele und das Grundsatzprogramm der PARTEI FÜR DIE TIERE anerkennt und im Wesentlichen vertritt. Personen, denen durch Richterspruch die Wählbarkeit oder das Wahlrecht entzogen wurde, können nicht Mitglied werden.

 

Die Mitgliedschaft ist grundsätzlich möglich ohne deutsche Staatsbürgerschaft. Es sollte jedoch ein Bezug erkennbar sein zu Deutschland, beispielsweise überwiegend in Deutschland oder im grenznahen Raum wohnend oder arbeitend, oder ein voraus gegangener oder geplanter längerer Aufenthalt in Deutschland.

 

Der Mitgliedsantrag ist zu stellen an die Bundesgeschäftsstelle der PARTEI FÜR DIE TIERE. Der Bundesvorstand der Partei für die Tiere entscheidet möglichst zeitnah über die Aufnahme des Mitglieds.

 

Unvereinbar mit der Mitgliedschaft in der PARTEI FÜR DIE TIERE ist die gleichzeitige Mitgliedschaft in einer konkurrierenden Partei oder Wählervereinigung.

 

Die Mitgliedschaft ist außerdem nicht vereinbar mit der gleichzeitigen Mitgliedschaft in einer Partei im Ausland, die den Zielen der PARTEI FÜR DIE TIERE erheblich widerspricht oder die freiheitlich-demokratische Grundordnung nicht anerkennt.

 

Die Mitgliedschaft ist auch nicht vereinbar mit der gleichzeitigen Mitgliedschaft in nicht parlamentarischen Gruppen, Vereinen, Organisationen oder Verbänden, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung nicht anerkennen.

 

Der Mitgliedsbeitrag pro Jahr ist

  • 48 € für Einzelmitglieder
  • 80 € für Paare
  • 24 € für Schüler, Studenten, Auszubildende und Geringverdiener
  • 40 € für Paare mit geringem Einkommen

 

Falls Sie regelmäßig spenden oder Beiträge zahlen an Organisationen, die sich vorrangig einsetzen für Tierrechte, Veganismus oder Tierschutz, halbiert sich der Mitgliedsbeitrag – wir wollen damit Ihr Engagement für Tiere außerhalb der politischen Ebene honorieren. Beispiele solcher Organisationen wären:

 

PETA, Albert-Schweitzer-Stiftung für unsere Mitwelt, SOKO Tierschutz, Gnadenhöfe wie Gut Aiderbichl oder Hof Butenland, ...

 

Bitte vermerken Sie das auf dem Mitgliedsantrag oder teilen sie uns in anderer Form mit, dass Sie regelmäßig spenden. Ein Nachweis ist nicht erforderlich! Wer sich für Tiere einsetzt, ist glaubwürdig!

(Die Angabe unterliegt natürlich – wie alle anderen Angaben auch – dem Daten-schutz und der partei-internen Vertraulichkeit.)

 

Beispiel: Ein Geringverdiener kann so für 6 € im Halbjahr Mitglied bei uns sein.

 

Nicht eingeschlossen in diese Regelung sind Organisationen wie BUND, Greenpeace oder ähnlich – diese mögen ehrenwert und sinnvoll sein, beschäftigen sich jedoch nicht vorrangig mit Tierrechten oder Tierschutz – auch wenn ökologische Ziele wiederum Tieren (besonders Wildtieren) zugute kommen können.

 

Die Beitragspflicht besteht halbjährlich und im Voraus. Auf Antrag kann der Beitrag ganz erlassen werden. Siehe Bundessatzung § 10.5 (S. 22).

Druckversion Druckversion | Sitemap
Partei für die Tiere, Marktplatz 6, 86485 Biberbach